12 von 12 – Samstag, 12. August 2023: Taufe in Starnberg

Veröffentlicht am Kategorisiert in Rückblicke
Birgit Ising am Starnberger See

12 von 12 im August 2023 – Mein Tag in zwölf Bildern.

Ich liebe dieses Format*, mit dem ich dir augenzwinkernd einen kleinen Einblick in meinen Tag gebe. Jeden Monat, immer am Zwölften.

Oft sind das ganz normale Tage, denen ich mit einem schärferen Blick- schließlich muss ich ja 12 Bilder machen – Details entlocke. Manchmal banale, manchmal zauberschöne Schätzchen und Details.

Dieser 12. August 2023 ist kein ganz normaler Tag, denn heute ist die Taufe unserer Großnichte. Wir übernachten in Grünwald, südlich von München, beim Gatten-Cousin und seinem Mann. Sind gestern Abend schon angereist.

Heute taufen wir in München, feiern in Tutzing und später in Starnberg. Ein besonderer, ein bäriger, Tauf-Tag im Kreis unserer riesigen Familie.

Es war übrigens gar nicht so einfach, keinen aus der Family aufs Foto zu bannen. Immer hüpfte irgendeine:r dazwischen. „Warte mal!“, „Bleib‘ mal kurz da.“, „Kannst Du bitte einen Schritt nach links gehen.“, „Nein! Aus dem Bild raus!“, „Danke!“ –

And here‘s my Beute (fast) ohne Leute:

Himmel und Baum über Grünwald durch ein beschlagenes Dachfenster fotografiert

EINS

VIELVERSPRECHUNG.

Augen auf: Ich blicke, noch liegend, durch‘s taubetropfte Dachfenster in den Grünwalder Himmel. Blusenfrauenblau! Ich bin sicher: Heute wird!

Adidas Superstar Sneaker, Helgoland Edition

ZWEI

ERSTER EINSATZ.

Special Edition, die meinen Urlaub verlängert: „Grün ist das Land, rot ist die Kant, weiß ist der Strand – das sind die Farben von Helgoland!“

Morning Pages beim Kaffee auf einer Terrasse in Grünwald

DREI

BUT FIRST: COFFEE!

Morning Ritual: Schreiben mit Kaffee. Nach 750 Morgenwörtern schon mal den Blogartikel, den du gerade liest, anlegen. Und die Fotos? Gemach, gemach! Es ist ja noch früh.

Ein gedeckter Frühstückstisch

VIER

GÄSTEGLÜCK!

Super. Die Gästin darf sich schlechtgewissenfrei mit ihrem Schreib beschäftigen. Zauberhände schnibbeln, brühen, decken. Und ich lasse einfach nur den Popo nieder. Dankbarkeits-Yay!

Fürbitte Taufe Anouk

FÜNF

GUTE WÜNSCHE.

Fürbitten-Lesung für Gefühle, Freude, Liebe und Leichtigkeit im Leben des Taufkindes. Ich hänge eigenmächtig hinten dran: „… auch, wenn Erwachsene manchmal ziemlich blöd sind.“

Ein Kind erhält den Segen.

SECHS

UNSERE KLEINE BÄRIN.

Erhält den Taufsegen in der Kirche St. Maximilan in München. Anouk heißt genauso wie das neue Eisbärenmädchen im Hamburger Tierpark Hagenbeck, das dort vor vier Tagen getauft wurde.

Pfarrer Rainer Maria Schießler mit dem Strickbären Nanouk

SIEBEN

BÄREN UNTER SICH.

Pfarrer Rainer Maria Schießler hat ein Taufgeschenk. Anouk, die in der Inuit-Sprache „die kleine Bärin“ heißt, bekommt ein Kuschelbrüderchen: Nanouk, den kleinen braunen Eisbären.

Starnberger See vor den Alpen.

ACHT

SEEBLICK.

Zum Mittagessen geht‘s mit der ganzen Taufgesellschaft nach Tutzing ins Midgarthaus. Beim schnabulieren glotze ich auf den Starnberger See und die Alpen. Yummi!

Ruinart Champanger vor Menükarte vom Midgarthaus.

NEUN

OOCH, WIE UUUNANGENEHM!

Edle Bubbles zum Aperitif: Schlimm, wenn einem der Tag so ruinart wird!
Brüller-Gag! Ja, ich weiß, geht besser …

Birgit Ising im grünen Kleid mit Weißwein

ZEHN

HAPPY TAUFFEST-PAUSE.

Vorm Grillfest im Garten am Abend: Nachmittags-Abhäng auf der Dachterrasse mit Blick auf den See. Gatte war inzwischen im Wasser. Alle happy.

Gästebuch Taufe Anouk. 12. August 2023.

ÖLF

BILDER-BUCH.

Wie die anderen Gäste kleben wir unsere Polaroids ins Gästebuch. Zeichnen, verzieren, formulieren, wünschen: Möge alles gut sein in Anouks Leben 💕.

Himmel über Grünwald bei Nacht durch ein Dachfenster fotografiert.

ZWÖLF

VIELHALTUNG.

Kurz vor Augen zu: Ich blicke, wieder liegend, wieder hoch, durch‘s Grünwalder Dachfenster. Wolken schwaden. Schwarzer Himmel.
Bin müde. Heute war!
Schön. Und anstrengend.

Und? Wie war dein 12. August so?

* Der Erfinder von „12 of 12“ ist Chad Darnel, amerikanischer Schauspieler, Drehbuchautor, Regisseur, Produzent, Romanautor, Podcaster und professioneller Unruhestifter (wie er sich selbst nennt). Schnell wurde „12 of 12“ auch international zum Blogger:innen-Ritual: An jedem 12. eine kleine Fotodokumentation machen, um anderen Menschen auf der Welt Einblicke ins eigene Leben zu geben. Nach sechs Jahren stellte Chad sein „12 of 12“ im Dezember 2011 ein. In der Folge verflüchtigte sich die Idee und fiel in einen unruhigen Dornröschenschlaf. Doch seit Juli 2013 blinzelt das alte Blog-Ritual wieder in die Welt! Erweckt durch den Wiederbelebungskuss der wunderbaren Caro von Draußen nur Kännchen hat sich „12 von 12“ in der deutschsprachigen Blogosphäre wieder zu einer Blogger:innen-Tradion entwickelt. An jedem 12. jedes Monats! Theres no discussion!

Hier geht‘s zum Beitrag von August 2023 von Draußen nur Kännchen, wo du noch ganz viele andere 12 von 12s lesen kannst. Ich bin dort diesmal die Nummer 167. Habe getrödelt…

Birgit Ising mit Notebook
Wer schreibt hier eigentlich?

Hi, ich bin Birgit Elke Ising. Ex-Bank-Managerin, Coachin, Autorin, Speakerin und (improvisierende) Schauspielerin. Ich bin Expertin für Transformationsunterstützung. Mit kreativen Coaching-, Theater- und Schreib-Techniken helfe ich dir aus der Schwere ins Handeln.
Mehr über mich erfährst du hier.

Du willst mehr lesen? Hier ist mein Buch:
Buch Eingefroren in der Zeit von Birgit Elke Ising

Eingefroren in der Zeit.
Ein guter Einstieg ins Thema Ahnentrauma. Du brauchst keine Vorkenntnisse.
Nur Lust auf Geschichten. Skurrile Geschichten.

Deep Shit, mit Humor und Leichtigkeit erzählt.

„Wütend, witzig, weise.“
(Sven Rohde, ehem. Vorstand Kriegsenkel e.V.)

Melde dich zu meinem Newsletter an. Es lohnt sich.

Spring ins improvisierte Lesen: Bunte, bildhafte Sprache, wild und inspirierend. Poesie & Worterfindungen. Klartext mit Humor. Ahnentrauma hin oder her.

Für aktuelle Updates folge mir:

11 Kommentare

  1. Hallo Birgit,
    toll geschrieben! Dein Stil gefällt mir! Wenn ich mal ein Pseudonym brauche, dann weiß ich jetzt eins: mein Name in Inuitsprache. Klingt viel besser als „Ursula“ 😉
    LG Ursula

  2. Liebe Birgit, ich liebe dein Format und die Spritzigkeit, mit der du deine 12 von 12 an die LeserInnen bringst. Wie schon geschrieben, bringst du mich immer wieder dazu, die Sätze auch zweimal zu lesen, damit ich dein „Leichtsprech“, wie du es nennst, verstehe. Gut so!
    Heute haben es mir besonders Anouk und Nanouk angetan. Das Lieblingstier meines Sohnes ist seit seiner Geburt der Eisbär, allerdings in Weiß, aber außer „Eisbär“ hat er nie einen anderen Namen bekommen. Lustig ,wie sich immer wieder ein Kreis schließt, oder?

    1. Liebe Ulrike, herrlich. Ich danke Dir von Herzen. Das freut mich sehr. Und ja: Leichtsprech und Spaß beim Lesen zu erzeugen sind mir in der Tat sehr wichtig. Herzliche Eis- und Bären und Eisbärinnengrüße, Birgit

  3. Liebe Birgit,
    da habe ich mich die letzten Monate ja selbst um einiges gebracht. Ich habe gerade Deinen ersten 12 von 12-Artikel gelesen und habe den Tag sehr gern mit Dir verbracht.
    Und mich hat Deine Gestaltung sehr überzeugt! Ein richtig ästhetischer 12 von 12-Artikel.
    Und das Outro hat mir auch sehr gut gefallen.
    Liebe Grüße Gesa

    1. Liebe Gesa, ach herrlich. Ich danke Dir von Herzen. Ja, nicht wahr, die Gestaltung ist ganz schön? Sie gefällt mir auch richtig gut. Ich habe dich gern mitgenommen in meinen Tag. Schön, dass Dir auch das Outro gefällt. Das freut mich sehr.
      Alles Liebe, Birgit

  4. Liebe Birgit, danke, dass du uns in deinen 12. August mitgenommen hast. Und besonders schätze ich dein Nachwort zum 12 mal 12 Format. Das werde ich übernehmen! Danke und liebe Grüße von Nilufar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert